Aschwarden: „Mühlencafé“

Seestadtpresse Bremerhaven – Trotz einiger Besuche in der Aschwardener Mühle sind wir bisher nicht auf den Gedanken gekommen, dieses Ausflugsziel hier aufzunehmen. Der Grund: Uns war die Regelmäßigkeit des Angebots nicht klar.

Jetzt lese ich im Weser-Kurier (3. August 2013), dass das Mühlencafé in der Aschwardener Mühle während der Sommersaison jeden Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet ist. Den dort angebotenen selbstgebackenen Kuchen haben wir bereits probiert und können ihn empfehlen. Plätze gibt es je nach Wetterlage drinnen und draußen.

Die Saison in Aschwarden startet jedes Jahr mit dem Mühlenfest am 1. Mai und endet mit dem Bauernmarkt am 3. Oktober.

Advertisements

Meyenburg: „Café am Mühlenteich“, „Landhaus Meyenburg“ und „Meyenburger Melkhus“

Seestadtpresse Bremerhaven – Das Örtchen Meyenburg nördlich von Bremen, genauer: nördlich von Schwanewede bietet eine erstaunliche Vielfalt gastronomischer Nettigkeiten. Sehr schön gelegen und mit einem reichlichen Tortenangebot (probiert wurde die „Moortorte“ mit Schwarzbrot!), soll hier in dieser Dreier-Aufzählung das „Café am Mühlenteich“ am Anfang stehen.

ANMERKUNG 14. Oktober 2015: Laut Weser-Kurier von heute haben die alten Pächter aufgegeben und die Nachfolger noch nicht wieder eröffnet. Es soll aber demnächst wieder losgehen – mit selbst gebackenem Kuchen.

ANMERKUNG 28. Oktober 2015: Heute berichtet der Weser-Kurier, dass das Café am Mühlenteich wieder geöffnet hat. Die neue Pächterin sei Anita Wähler, die zuvor unter anderem Wirtin im Vegesacker „Fährhaus“ war. Außer montags soll das Café täglich ab 14 Uhr in Betrieb sein.

P1010564

Hier die nicht mehr aktuellen früheren Informationen: Auf einer >>>eigenen Webseite gibt es weitere Informationen, auch über die anderen Angebote im Haus sowie über Wanderwege und so weiter. Die Räumlichkeiten sind sehr ansprechend, und auch im Außenbereich gibt es zahlreiche attraktive Plätze. Chefin des Cafés ist Gabi Fischer. Die Adresse ist Mühlendamm 4 in 28790 Schwanewede-Meyenburg. Telefon 04209-930468.

Das Café ist stets am Montag geschlossen. In den Monaten April bis Oktober ist es an allen übrigen Tagen der Woche von 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet. Von November bis März ist es von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Am Sonntag geht der Betrieb bereits ab 10 Uhr los, weil an dem Tag auch gefrühstückt werden kann.

***********************************************************************************************************

Das „Landhaus Meyenburg“ bietet Möglichkeiten zur kulinarischen Rundumversorgung, aber auch das Kuchenangebot hat es in seiner Üppigkeit in sich.

P1010561

Das Landhaus liegt am Meyenburger Damm 28 in 28790 Schwanewede-Meyenburg. Telefon 04209-68896. Weitere Informationen gibt es auf einer >>>eigenen Webseite. Auch dort sind zahlreiche weitere Informationen verfügbar.

Die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Freitag jeweils von 12.00 Uhr bis 14.30 Uhr und von 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Montag ist Ruhetag.

Sonnabend, Sonntag und an Feiertagen ist durchgehend geöffnet. Das heißt, das an diesen Tagen von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr „Kaffeeklatsch im Landhaus“ angesetzt ist.

************************************************************************************************************************

Als sehr interessante Meyenburger Spezialität darf auch das „Meyenburger Melkhus“ nicht unerwähnt bleiben. Es bietet sehr schöne Plätze im Freien und in kleinen Pavillons. Selbstverständlich ist das Kuchenangebot Nebensache (es gibt immer einen sehr leckeren Buttermilchkuchen), aber das Angebot an Milchgetränken sowie Joghurt- und Quark-Zubereitungen ist ausgesprochen verlockend.

P1010560Das Melkhus liegt am Meyenburger Damm 13 und ist telefonische unter 04209-1569 zu erreichen. Es ist täglich von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen über die Melkhüüs im Landkreis Osterholz gibt es >>>hier. Ein Überblick über alle norddeutschen Melkhüüs kann >>>hier angeklickt werden.


Altenbruch: „Café Löwenzahn“

Seestadtpresse Bremerhaven –

P1010509

Das war wieder einmal eine äußerst erfreuliche Entdeckung: Ausgesprochen wohlschmeckender Kuchen, eine sehr freundliche Bedienung und angenehm gestaltete Räumlichkeiten (übrigens einschließlich Einrichtungen für Kinder bis zum Wickeltisch).

Heike Brandes heißt die Chefin im „Café Löwenzahn“, das unter der Adresse Am Altenbrucher Markt t, 27478 Cuxhaven zu finden ist. Telefon 04722-489. Geöffnet ist das Café von Dienstag bis Sonntag in der Zeit zwischen 13 und 18 Uhr.

Weitere Informationen gibt es auf der sehr informativ gestalteten eigenen >>>Webseite. Dort können auf einer der Seiten auch die angebotenen Leckereien schon einmal genau in Augenschein genommen werden, und zwar >>>hier.


Otterndorf: „Café Tinkerbell“ – GESCHLOSSEN!

Seestadtpresse Bremerhaven – Achtung das Café Tinkerbell ist seit längerer Zeit geschlossen. Siehe dazu die Hinweise in den Kommentaren. Als nahe gelegene Alternative wird in den Kommentaren die Schleuse in Altenbruch vorgeschlagen.

P1010501

Auf Vorschlag des Landpartien-Lesers Volker Pietschmann haben wir uns auf den Weg nach Otterndorf gemacht und erlebten im „Café Tinkerbell“ eine erfreuliche Überraschung: In kunterbunt eingerichteten Räumen mit angegliederter Antiquitäten-Abteilung gab es leckeren Kuchen (beispielsweise die cremige Otterndorfer Welle).

Das Café liegt direkt an der Medem und bietet auch außen sehr schön gelegene (und zahlreiche!) Plätze in der Nähe des Wassers. Die Bedienung war ausgesprochen freundlich. Als Spezialität werden auch allerlei Waffeln präsentiert. Das Tinkerbell gibt es bereits seit rund fünf Jahren.

Übrigens lohnt auch Otterndorf wieder einen Besuch, seit die Umgehungsstraße den durchgehenden Autoverkehr aus dem Ort verbannt hat.

Die Adresse: Große Ortstraße 36, 21762 Otterndorf, Telefon 04751-999392.

Geöffnet ist das Tinkerbell am Dienstag und Mittwoch jeweils von 12 bis 18 Uhr sowie von Donnerstag bis einschließlich Sonntag jeweils von 9 bis 18 Uhr. Montag ist Ruhetag. Die frühe Öffnungszeit signalisiert: An diesen Tagen gibt es ein Frühstücksbuffet.


Elmlohe: „Marschkamper Café“ – GESCHLOSSEN !!!

Seestadtpresse Bremerhaven – Immer wieder dieselbe Erfahrung: Im Umkreis von Bremerhaven gibt es attraktive Ziele zum Kaffeetrinken und Kuchenessen, und mensch denkt nicht dran oder (noch schlimmer) mensch kennt es nicht. So ging es uns mit dem „Marschkamper Café“, das bereits seit etwa fünf Jahren existiert.

Untergebracht ist das kleine Café mitten im Ortsteil Marschkamp, und zwar im ehemaligen Spritzenhaus an der Dorfstraße. Der Kuchen ist nach ersten Erprobungen sehr lecker, das Ambiente ganz einfach, aber freundlich, und für sommerliche Zeiten gibt es ein paar Plätzchen draußen im Freien.

Allerdings ist das Café nur in den Monaten April bis September geöffnet, und das auch nur an Sonn- und Feiertagen von 14.00 bis 17.30 Uhr. Ausnahmen werden für Gruppen nach vorherigen Absprache gemacht.

Und noch etwas verursacht ein gewisses Kopfschütteln: Nach der Winterpause wird das Marschkamper Café nur noch bis Ende Juni 2013 wieder geöffnet. Die Gemeinde scheint kein großes Interesse an einem solchen Treffpunkt im Dorf zu haben… Es wäre unserer Meinung nach sehr erfreulich, wenn die Gemeinde sich vielleicht doch etwas stärker um das nette Angebot zur Steigerung der Anziehungskraft Elmlohes bemühen würde.

Die genaue Adresse lautet Dorfstraße 76, 27624 Elmlohe. Terminabsprachen und Vorbestellungen sind unter den Telefonnummern 04704-1532 und 04704-1339 möglich.


Geestenseth: „Café Wiechmann“

Seestadtpresse Bremerhaven –

Nicht vergessen werden darf in dieser Sammlung der möglichen „Bremerhavener Landpartien“ selbstverständlich das Café Wiechmann in Geestenseth, das seiner Kundschaft seit Jahrzehnten in seiner Kombination mit der Bäckerei vertraut ist. Bei unserem ersten Besuch lief allerdings einiges nicht so glatt, weil der sonntägliche Trubel im Laden offensichtlich besonders groß war: Der Latte Macchiato war nur lauwarm und der Kakao reichlich dünn, und die erbetene Extraportion Heißwasser für den Kaffee ließ längere Zeit auf sich warten.

Gleichwohl: Die Bedienung war sehr freundlich, Latte und Kakao wurden anstandslos ersetzt, und manche Gäste kannten den Trubel offensichtlich so gut, dass sie sich ihren Kuchen einfach selbst von der Ladentheke abholten.

An der Qualität des Kuchens gab es nichts zu meckern – solide Handwerksarbeit.

Informationen im Internet gibt es >>>auf einer eigenen Webseite sowie bei Facebook.

Café und Bäckerei Wiechmann hat die Adresse Frelsdorfer Str. 1 in 27619 Schiffdorf-Geestenseth. Telefonische Auskünfte gibt es unter 04749 681.

Am Montag ist Ruhetag. Die Öffnungszeiten an den übrigen Tagen: Dienstag bis Freitag jeweils von 7.00 bis 12.00 Uhr sowie von 14.00 bis 18.00 Uhr. Am Sonnabend von 6.00 bis 12.00 Uhr sowie von 14.00 bis 17.00 Uhr, am Sonntag von 7.30 bis 10.30 sowie von 14.00 bis 18.00 Uhr.


Flögeln: „Gasthof Bensen am See“

Seestadtpresse Bremerhaven –

Kaffeetrinken mit Blick auf den Flögelner See – das geht insbesondere bei sommerlichen Temperaturen im Gasthof Bensen, der sich daher auch als „Gasthof am See“ bezeichnet. Dann ist die geschützt zwischen dem Saalbau und einer verglasten Mauer Terrasse geöffnet. Von drinnen (in den eher etwas düsterlich eingerichteten Räumen auf der Seeseite) lassen sich ebenfalls ein paar Blicke auf den See erhaschen, insbesondere von den Tischen am Fenster.

Der Kuchen war bei unserem ersten Besuch lecker, insbesondere der sehr schön leichte Apfelkuchen mit Walnüssen. Die Bedienung war angenehm freundlich und aufmerksam. Die Preise waren moderat (Apfelkuchen 1,80 Euro, Moortorte 2.- Euro; Kaffee satt mit einem Stück Kuchen kostete 4.80 Euro).

Zu erreichen ist der Gasthof am See unter der Telefonnummer 04745-7543. Zur Webseite geht es durch einen Klick an dieser Stelle.